Wurzelkanalbehandlung (Endodontie)

Wenn der Schlaf durch Zahnschmerzen unterbrochen wird, oder ein Zahn sehr heftig auf Druck reagiert und danach ausstrahlend schmerzt, haben meist Bakterien den Zahn erobert und gehen ihm arg auf den Nerv.

Ursachen für eine Wurzelkanalbehandlung

In den häufigsten Fällen erkrankt ein Zahn durch Kariesbakterien. Aber auch eine Parodontitis, Unfälle oder zahnärztliche Behandlungen können die Ursache sein. Eine Entzündung im Inneren des Zahnes ist die Folge. Das Innenleben eines Zahnes besteht aus einem verzweigten Kanalsystem, ähnlich der Wurzel eines Baumes, in dem sich lebendes Gewebe mit Nerven und Blutgefäßen befindet. Leider ist die Abwehrleistung dieses Gewebes sehr eingeschränkt, so dass der Körper häufig nicht in der Lage ist, die Erkrankung auszuheilen. Die Bakterien in den Wurzelkanälen können sogar über die Wurzelspitze in das den Zahn umgebende Knochengewebe und ins Blut auswandern. Die Auswirkungen dieser Bakterienstreuung auf den gesamten Körper sind heute noch nicht umfassend erforscht. Moderne Untersuchungen vermuten aber Zusammenhänge mit Herzkreislauferkrankungen und einigen Stoffwechselerkrankungen.

Was passiert bei einer Wurzelkanalbehandlung?

Früher gab es keine Rettung, der Zahn musste entfernt werden. Heute gibt es Möglichkeiten, diese komplexen Kanalsysteme zu behandeln und damit Ihren Zahn auf Dauer zu erhalten. Voraussetzung ist viel Liebe zum (Wurzel-) Detail und ein Hightech Instrumentarium.

Unter diesen beiden Voraussetzungen lässt sich das entzündete Gewebe gründlichst aus dem erkrankten Zahn entfernen. Das so aufwändig gesäuberte Kanalsystem muss anschließend mit einer bakteriendichten Wurzelfüllung versiegelt werden. Nur so kann eine erneute Besiedlung der Wurzel mit Keimen sicher ausgeschlossen werden.

Neben traditionellen, manuellen Techniken zur Wurzelbehandlung kommen in unserer Praxis optische Hilfsmittel und zusätzliche Verfahren wie die computergesteuerte Wurzelkanalaufbereitung und die elektronische Längenbestimmung zum Einsatz. Diese Systeme machen die Behandlung für den Patienten angenehmer und minimieren die Gefahr von Komplikationen.

Wie ist der Langzeiterfolg einer Wurzelbehandlung?

Bei einer optimal verlaufenden Behandlung ist der wurzelbehandelte Zahn, bis auf wenige Einschränkungen, wie ein gesunder Zahn zu betrachten. Unbedingt erforderlich ist dazu jedoch die möglichst zeitnahe Versorgung des Zahnes mit einer stabilisierenden Rekonstruktion, bei Seitenzähnen einer Krone oder Teilkrone. Nur dadurch kann eine Reinfektion sicher vermieden und die Substanzschwächung ausgeglichen werden.

Fragen Sie uns, wenn sie weitere Informationen benötigen.

Mo 8:00–12:00 + 13:00–17:00
Di8:30–12:00 + 14:00–19:00
Mi8:30–14:00
Do8:30–12:00 + 14:00–19:00
Fr8:30–14:00

02323 988788

Kindergalerie