facebook navi facebook navi
Headpic der Website von Dr. Bastkowski

Dentallexikon - L

  • Labial

    Lagebezeichnung für: zur Lippe hin; an der Lippe gelegen.
  • Langzeitprovisorium

    Provisorische Versorgung von beschliffenen oder fehlenden Zähnen über einen längeren Zeitraum (i.d.R. 3 - 12 Monate), um die Heilphase und damit verbundenen Umbauvorgängen im Kiefer abzuwarten.
  • Laser

    Engl. Abkürzung für Light amplification by stimulated emission of radiation = Lichtverstärkung durch erzwungene(stimulierte) Emission von Strahlung. Wurde physikalisch 1960 entdeckt (Rubin-Laser) und sehr schnell wegen seiner hohen monochromatischen Energie auf kleinem, begrenztem Raum in die Medizin eingeführt (Augenheilkunde, Dermatologie, Tumorchirurgie usw.). Auch in der Zahnheilkunde wird seit vielen Jahren mit Laserstrahlen experimentiert und zum ganz geringen Teil damit auch in der zahnärztlichen Praxis (einige 100 von 50 000 Zahnärzten in Deutschland) behandelt.
  • Latent

    Im Stillen, verborgen.
  • Lateral

    Seitlich von.
  • Legierung

    Vereinigungen eines Grundmetalls mit einem o. mehreren Elementen (= metallkundliche Mischung) zur Verbesserung oder zur Erzielung neuer Eigenschaften des Grundmetalls.
  • Lingual

    Lagebezeichnung für zungenwärts, zur Zunge hin.
  • Lingualtechnik

    Kieferorthopädische Behandlung mit einer festsitzenden Zahnspange, die von außen unsichtbar auf der Innenseite der Zähne angebracht ist.
  • Lückengebiss

    Bezeichnung für ein natürliches Gebiss mit fehlenden Zähnen.