facebook navi facebook navi
Headpic der Website von Dr. Bastkowski

Dentallexikon - R

  • Radikulär

    Zur (Zahn)Wurzel gehörend, die (Zahn)Wurzel betreffend, an der (Zahn)Wurzel gelegen.
  • Radiologie

    Lehre von den ionisierenden Strahlen (u.a. auch den Röntgenstrahlen) und ihrer Anwendung. Als Unterzweig befasst sich die medizinische R. mit der Diagnose und Therapie von Krankheiten (Röntgenologie, Strahlentherapie und Nuklearmedizin).
  • Radix

    Lat. für Wurzel. So bezeichnet man die Zahnwurzel anatomisch korrekt als Radix dentis.
  • Raucherbelag

    Kosmetisch störender bräunlich-gelber Belag, welcher durch Pigmente aus dem Tabakrauch verursacht wird. Mit konventionellen Mundhygienemaßnahmen nicht zu beseitigen.
  • Recall - System

    In Zahnarztpraxen gebräuchliches Erinnerungssytem, besonders im Rahmen der parodontologischen Nachsorge. Dem Patienten wird nach einem vorher festgelegten Zeitraum mitgeteilt, dass ein Kontroll / Untersuchungstermin wieder fällig ist.
  • Retromolar

    Lagebezeichnung: hinter den Backenzähnen.
  • Retention

    Die Retentionsphase beginnt unmittelbar nach Beendigung der aktiven Phase der kieferorthopädischen Behandlung. Sie gehört aber trotzdem noch immer zur Behandlungsphase. Die Retention dient dazu, die erreichte Zahn- und Kieferstellung nach der kieferorthopädischen Behandlung zu erhalten.
  • Röntgendiagnostik, Röntgenuntersuchung

    Man benutzt die Eigenschaft der Röntgenstrahlen, auf einer phothographischen Filmschicht sog. 'Schatten' zu erzeugen, welche durch die unterschiedliche Strahlendurchlässigkeit des Körpergewebes oder von Fremdkörpern - in Abhängigkeit von der Art und Dicke des Materials (je höher das Atomgewicht, umso undurchlässiger) - bedingt sind (Abb. oben: Röntgenuntersuchung eines Zahnes mittels Parelleltechnik; braun = Filmhalter, blau = Zahnfilm).